Werte und Normen

Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufen I und II, die nicht am Religionsunterricht teilnehmen, besuchen den Unterricht in Werte und Normen.

Bei Teilnahme am Unterricht Werte und Normen muss eine schriftliche Abmeldung vom Religionsunterricht erfolgen. Die Anmeldung zum Religions-unterricht bzw. zum Unterricht Werte und Normen gilt für das ganze Schuljahr. Werte und Normen ist kein Abiturprüfungsfach.

Leitziel

Die Vermittlung des Verständnisses „für die in der Gesellschaft wirksamen Wertvorstellungen und Normen sowie den Zugang zu philosophischen und religiösen Fragen“ (§ 104 NSchG). – Wichtige Bezugsfächer sind die Gesellschaftswissenschaften, Philosophie und Religion.

Der Unterricht kann helfen:

  • sich in einer Gesellschaft zu orientieren, die von der Vielfalt der Lebensstile
  • und Weltanschauungen geprägt ist
  • die Frage nach dem Lebenssinn zu wecken und zu vertiefen
  • Ursprünge, Begründungsweisen und Auswirkungen von Werten kennen zu lernen
  • eigene Standpunkte zu entwickeln und in der Auseinandersetzung mit anderen
  • zu begründen
  • projektorientiertes Lernen einzuüben und verantwortungsbewusstes Verhalten
  • im Team zu praktizieren

Das Fach Werte und Normen kann entscheidend dazu beitragen, die Entwicklung und Persönlichkeit unserer Schülerinnen und Schüler zu fördern, indem es Individuation, Sozialisation, gesellschaftliche Riten und Vorstellungen von unserer Welt thematisiert und in Verbindung mit aktuellen Tagesereignissen kritisch diskutiert.

© 2019 Gymasium im Schloss Wolfenbüttel |