GiS-Roboter fahren erneut zur deutschen Meisterschaft

Mit 33 Schülerinnen und Schülern aus den Jahrgängen 5-12 hat das Gymnasium im Schloss vom 4.-6. März am RoboCup in Hannover teilgenommen. Dabei konnten sich gleich vier Teams für die deutsche Meisterschaft in Magdeburg qualifizieren.

In der Kategorie Rescue Line, bei der selbst gebaute und programmierte Roboter-Fahrzeuge einer Linie durch unwegsames Gelände folgen und am Ende Opfer in Sicherheit bringen müssen, erreichte das Team _RadikalischeSubstitution von 41 Teams den dritten Platz. Mit Platz 5 qualifizierte sich in derselben Kategorie auch das Team _Kaliumpermanganatkristallsynthese wie bereits 2018 wieder für die deutsche Meisterschaft. In der Kategorie Rescue Maze Entry, bei der in einem Labyrinth diverse Aufgaben autonom erledigt werden müssen, konnte sich das Team _SnickersAdvanced nach spannenden vier Läufen sogar den ersten Platz sichern. Der derzeit noch amtierende deutsche Meister in dieser Einsteigerkategorie, das GiS-Team _ToasterLabyrinth, trat dieses Jahr in der international ausgetragenen Kategorie Rescue Maze an und konnte sich mit Platz 4 ebenfalls ein Ticket für die deutsche Meisterschaft im Mai sichern.

Und für die ganz jungen Schüler aus den Klassen 5-7 fand gleichzeitig der GreenField-Wettbewerb statt, bei der ein autonom fahrender Lego-Roboter in möglichst kurzer Zeit ein Opfer retten muss. Auch hier schaffte es ein GiS-Team mit dem dritten Platz aufs Siegertreppchen.

Damit hat die Roboter-AG vom GiS schon zum sechsten Mal beim RoboCup teilgenommen, der von der Stiftung NiedersachsenMetall gefördert wird, um junge Menschen für Informatik und Technik zu begeistern. Mit Erfolg, wie man den insgesamt fast 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmern deutlich anmerken konnte.

© 2019 Gymasium im Schloss Wolfenbüttel |