„Leinen los!“ auf der Oker – GiS-Schüler bauen Flöße

Ungewöhnliche Szenen waren in den letzten Tagen auf der Oker zu beobachten: auf dem Fluss fuhren selbstgebaute Flöße auf und ab, die vorsichtig von Jugendlichen gesteuert wurden. Das Gymnasium im Schloss hatte mit Schülerinnen und Schülern der neu zusammengesetzten 8. Klassen über mehrere Tage hinweg ein Gemeinschaftsprojekt durchgeführt: auf dem Gelände der SKSG e.V. am Teichgarten konstruierten die Jugendlichen aus Tonnen, Balken und Seilen zum Teil abenteuerliche Flöße. Natürlich mussten die Schüler ihre Gefährte im Anschluss auch ausprobieren, denn am anderen Ufer der Oker wartete ein Schatz auf sie.

„So lernen die Kinder, miteinander zu kooperieren und gemeinsam etwas zu erschaffen, und das stärkt das Klassengefühl enorm“, erklärt Gunnar Maibach, Projektleiter und Lehrer am GiS. Die Schülerinnen und Schüler absolvierten Vertrauensspiele und teambildende Maßnahmen, bevor es dann wirklich ans Floßbauen ging. „Es ist toll, so ein Floß selbst zu basteln“, erklärt Colin aus der 8 a, „und auf alle Fälle besser als normaler Unterricht“, ergänzt sein Mitschüler Vincent. Die Schülerinnen und Schüler gingen mit Feuereifer an die Arbeit, und im Laufe des Vormittags entstanden tatsächlich bei allen Gruppen des Projektes in Gemeinschaftsarbeit schwimmfähige Flöße. Mit dieser Stärkung der Gemeinschaft und der vertrauensvollen Zusammenarbeit unter den Schülerinnen und Schülern wurde ein zentrales pädagogisches Ziel der Schule erreicht.

Das GiS dankt der Zimmerei Dornieden und dem Förderverein der Schule für die Bereitstellung des Materials.

© 2019 Gymasium im Schloss Wolfenbüttel |