Kulturprojekt mit der Bretagne endete mit Tränen

Nun schon zum dritten Mal ist eine Gruppe von Schlossschülern aufgebrochen zum Gegenbesuch des Kulturaustausches mit dem Lycée Notre-Dame du Kreisker in Saint-Pol-De-Léon.

Die Bretonen waren vom 27.3. – 3.4.2019 bei uns am Schloss und haben neben dem Sprengelmuseum in Hannover und dem Rammelsberg in Goslar auch noch Wolfenbüttel, Braunschweig, Berlin und auf der Rückfahrt auch noch etwas von Köln kennengelernt. Die Gastfreundschaft, das Programm und der tolle Eindruck unserer Schule beeindruckte unsere Freunde aus Frankreich sehr. Der Gegenbesuch übertraf unsere Erwartungen vom Anreisetag (2.5.2019) und die Erinnerungen an die Bretagne werden den 19 Schülern wie auch Frau Fuß und Herrn Giffhorn als begleitende Lehrkräfte noch sehr lange in schönster Erinnerung bleiben. Auch wenn das Wetter das Programm dort etwas beeinflusste (für das geplante Strandsegeln am Montag zu wenig Wind; für die Bootstour zur île-de-Batz am Mittwoch zu viel Wind) mussten bereits am Abschlussabend viele Tränen auf beiden Seiten getrocknet werden. Am Freitagmorgen (10.5.2019) war es dann das einzige Mal schwierig alle Schüler beisammenzuhalten und in den Zug zu bewegen. Ein tolles Zeichen. Auf der Rückfahrt wurden von einigen SuS  bereits Pläne für ein Wiedersehen geschmiedet.

Eines ist uns allen klar: Der Austausch beschränkt sich nicht nur auf die unterschiedlichen kulturellen Aspekte der beiden Länder, sondern verändert Menschen im positivsten Sinne und schafft lebendige, nachhaltige Verbindungen zwischen zwei europäischen Ländern und hilft ganz sicher das Europa von morgen zu stärken.

 

© 2019 Gymasium im Schloss Wolfenbüttel |