Latein- und Französisch-Schüler unterstützen Tschernobyl-Initiative

30 Jahre ist der Super-GAU in Tschernobyl jetzt her, doch die Katastrophe ist am GiS nicht in Vergessenheit geraten. Seit 2006 findet alljährlich und in diesem Jahr zum 11. Mal die große „Vokabel-Olympiade“ in den Fächern Latein und Französisch zu Gunsten der Tschernobyl-Initiative am GiS statt. Die Idee geht zurück auf die Idee on Dagmar Bänsch-Jahnke, der Fachobfrau für das Fach Französisch am GiS. Die Fachgruppe Latein schloss sich ihrer Initiative an.
Auch in diesem Jahr lernten die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen ausgiebig und eifrig Vokabeln und organisierten Sponsoren, die für jede richtige Vokabel einen Geldbetrag zahlten. Eltern, Verwandte und Freunde zeigten sich großzügig, so dass am Ende der Vokabel-Olympiade der stolze Betrag von mehr als 1750,- € zusammenkam, der am 15. Juni der Tschernobyl-Initiative am GiS übergeben wurde. Ein Kinderarzt in Tschernobyl wird diesen Betrag für die Behandlung von krebskranken Kindern in der Region erhalten.
Das GiS unterstützt die Hilfe für die Opfer des Reaktor-Unfalles seit Jahren. Bislang konnten dank des Engagements von Schülerinnen und Schülern fast 14.000 € für die Tschernobyl-Hilfe überwiesen werden.

A. Bötel

© 2017 Gymasium im Schloss Wolfenbüttel |