RoboSumo am Gymnasium im Schloss

Am 15. Mai traten am Gymnasium im Schloss 24 selbstgebaute Lego-Roboter aus vier verschiedenen Schulen im „RoboSumo“ gegeneinander an. Diese wurden vorher in AGs oder im Informatikunterricht von Schülerinnen und Schülern so konstruiert und programmiert, dass sie gegnerische Roboter aus dem Spielfeld schieben und sich selbst wiederum gegen solche Angriffe verteidigen. Dazu traten am Vormittag in der Gruppenphase jeweils 6 Teams gegeneinander an, um sich für drei verschiedene Ligen am Nachmittag zu qualifizieren. Die Idee war, dass jedes Team möglichst lange im Rennen bleibt, bevor das Finale beginnt. Dort erreichten zwei Teams vom Schloss den ersten und zweiten Platz, der dritte Platz ging ans Hainberg-Gymnasium Göttingen. Als Preise gab es neben selbstgedruckten Pokalen aus  dem 3D-Drucker verschiedene Lego-Roboter-Sets, die von der Firma GOD aus Braunschweig gespendet wurden. Die Idee für diesen landesweit geplanten Wettbewerb kam den Informatiklehrern Herrn Micheels und Herrn Hummes, als sie die Niedersächsische Bildungscloud  ausprobieren wollten, über die sich Schulen untereinander vernetzen können. Und so nahmen neben dem Gymnasium im Schloss die Gaußschule und die Raabeschule aus Braunschweig sowie das Hainberg-Gymnasium Göttingen mit insgesamt 62 Schülerinnen und Schülern teil. Organisiert wurde der Großteil von Abiturienten aus dem Seminarfach Informatik und mit finanzieller Unterstützung des Fördervereins. Und so erlebten die Schülerinnen und Schüler viele spannende und lustige Wettkämpfe mit zum Teil sehr kreativen Robotern und intelligent programmierten Taktiken.

© 2019 Gymasium im Schloss Wolfenbüttel |