KULes GiS

Bewegungs- und Gesangsperformance

Mit dem Kulturförderprogramm „KULes GiS“ sollen Kunst und Kultur noch stärker im Alltag der Kinder und Jugendlichen in der Schule verankert werden. Das Gymnasium im Schloss hat als Pilotschule von 2015-2017 am Projekt SCHULE:KULTUR! teilgenommen, das von der Stiftung Mercator, dem Niedersächsischen Kultusministerium und dem Ministerium für Wissenschaft und Kultur initiiert wurde.

Seit dem Jahr 2018 nimmt unsere Schule an der zweiten Phase des Projekts teil und konnte als zusätzlichen Förderer für die Jahre 2019 und 2020 die Braunschweigische Sparkassenstiftung gewinnen.
Ziel dieses Vorhabens ist es, Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge für kulturelle Aktivitäten und kreatives Schaffen zu begeistern.

KULe Tage Im Verlauf des Projektes wurde ein Konzept entwickelt, das aus einem obligatorischen Kulturfahrplan und Maßnahmen zur durchgängigen Kulturförderung besteht. Dieses Konzept wurde von der Gesamtkonferenz am 10.01.2017 verabschiedet und soll
– das Kunstverständnis der Kinder und Jugendlichen wecken und fördern
– Kulturelle Bildung als festen Bestandteil im Schulalltag etablieren
– allen Schülerinnen und Schülern das Kennenlernen von verschiedenen Kultur- und Kunstsparten, auch an außerschulischen Orten, ermöglichen
– alle Schülerinnen und Schüler an den KULen Tagen künstlerische Projekte und Prozesse selbst erleben lassen

Konzept Kulturelle Schule Zur Projektseite

© 2019 Gymasium im Schloss Wolfenbüttel |