Kooperationen

708px-Ostfalia.svg

Ostfalia Hochschule

Begonnen hat die Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Versorgungstechnik der Ostfalia mit dem Projekt Formel X von 2000-2003. Ziel war es, eine Zusammenarbeit zwischen Schule, Hochschule und Betrieb zur Förderung des mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses zu erproben. Daraus sind verschiedene Bausteine entstanden wie z. B. Vorlesungen für Schüler, Workshops, Nutzung der Laboreinrichtungen für Facharbeiten.

Der Fachbereich Informatik ist als Partner hinzugekommen mit Angeboten zur Robotik, dem Frühstudium und der Zusammenarbeit mit Informatikkursen bzw. im Seminarfach.

Die Fachbereiche Maschinenbau und Elektrotechnik sind Partner bei der Schüler-Ingenieur-Akademie Wolfenbüttel (SIA), an der Schülerinnen und Schüler aller drei Gymnasien teilnehmen.
LogoMAN150

MAN Truck & Bus AG

Die Zusammenarbeit geht auf ein erstes Lehrerbetriebpraktikum 1999 und das Projekt Formel X zurück. Daraus sind zahlreiche Aktivitäten entstanden, die jeweils am Anfang eines Jahres in einer Planungssitzung koordiniert werden. Dazu zählen Betriebspraktika von Schülern und Lehrern und Betriebserkundungen von Schüler- und Lehrergruppen auch im Logistikzentrum. Ein besonderes Angebot sind Projekte wie z. B. der im zweijährigen Abstand stattfindende Workshop zur Photovoltaik, bei dem Schüler und Auszubildende in der Schule zusammenarbeiten. Das GiS hat mehrfach Projekte auf der Ideenexpo in Hannover präsentiert. Dies wäre ohne die tatkräftige Unterstützung der Ausbildungswerkstett von MAN nicht möglich gewesen. Bei der SIA  war MAN bis 2020 ebenfalls ein wichtiger Partner.

 

Herzog-August-Bibliothek

In Zusammenarbeit mit unserer Schule sind die „Wolfenbütteler Schülerseminare“ entstanden, die seit 1983 an der HAB durchgeführt werden. Seit 1997 werden sie als außerschulischer Lernort für alle Schulen angeboten. Die besondere Verbindung zu unserer Schule bleibt bestehen, da eine Fachlehrerin vom GiS mit halber Stundenzahl an die HAB abgeordnet ist und die Schülerseminare betreut.
Für die Schüler*innen vom GiS werden noch weitere Veranstaltungen angeboten, die z. B. innerhalb der Begabungsförderung eingesetzt werden.
Auch dreitägige Schülerseminare für Leistungskurse im Fach Deutsch oder Einführungen in die Recherche in einer wissenschaftlichen Bibliothek für Seminarfachkurse haben schon eine langjährige Tradition.

i_lg_snm_u

Stiftung Niedersachsenmetall

Unter dem Motto „Zukunft braucht Bildung“ unterstützt die Stiftung Niedersachsenmetall Schulen auf vielen Gebieten. Die Förderung bezieht sich auf Projekte vor allem aus den MINT-Fächern. Die Schüler-Ingenieur-Akademie wird von der Stiftung organisiert und finanziert. Das GiS ist Mitglied im Verbund der Roboterlaborschulen, der von der Stiftung eingerichtet wurde. Die Stiftung unterstützt das GiS auch finanziell z. B. bei der Anschaffung von Robotern und Microcontrolern.

vhs_logo_RGB_pos

Kreismusikschule

Lehrkräfte der Kreismusikschule erteilen den Instrumentalunterricht für die Schülerinnen und Schüler der Orchesterklasse in den Jahrgängen 5-7. Eine enge Zusammenarbeit gibt es auch bei der Entwicklung und der Organisation des Konzeptes dieser Profilklasse. Ohne diesen Partner ist das Angebot einer Orchesterklasse nicht möglich.

 

logo_kjp

Kreisjugendpflege des Landkreises Wolfenbüttel

Gemeinsames Interesse der Kooperationspartner ist es, Kinder und Jugendliche zur verantwortlichen Teilhabe in Schule und Gesellschaft zu befähigen. Schule und Kreisjugendpflege qualifizieren gemeinsam Jugendliche für das Patenschüleramt, aber auch für den späteren Erwerb der Jugendleiter-Card (Juleica). Als Jugendleiterinnen und Jugendleiter haben sie die Möglichkeit, Maßnahmen der Kreisjugendpflege verantwortlich mitzugestalten.
Als Aufbaumodul unterrichten das Gymnasium im Schloss und die Kreisjugendpflege in der Oberstufe gemeinsam das Seminarfach „Tut Mitmachen weh?“, das sich vor allem an Schülerinnen und Schüler mit erworbener Juleica wendet. Auf diese Weise wird den Jugendlichen im Kontext eines regulären Unterrichtsfaches die Möglichkeit eröffnet, Projekte im Rahmen des Juleica-Anforderungsprofils zu realisieren, die die Jugendarbeit in unserer Region ergänzen sollen.
Logo-SKSG-Schrift-150

Ski- und Kanu-Sportgruppe

Der eingetragene Verein ist nicht nur personell eng mit dem GiS verbunden. Für die Sportkurse und andere Veranstaltungen kann das Bootshaus und die Ausrüstung des Vereins genutzt werden. Auch die Skifreizeit in den Osterferien für Schülerinnen und Schüler wird über den Verein organisiert.

 

Weitere Partner unterstützen die Schule z. B. bei Bausteinen zur Berufsorientierung, Facharbeiten, Workshops und Einzelveranstaltungen. Sie sind jeweils bei den Konzepten bzw. den Projekten genannt.

Verbesserungen in der schulische Ausstattung ermöglichen dankenswerter Weise Sponsoren. Als Beispiel sei die Finanzierung der Instrumentenausstattung der Orchesterklasse genannt. Einen wichtigen und regelmäßigen Beitrag leistet der Förderverein unserer Schule.

© 2021 Gymasium im Schloss Wolfenbüttel |