Orchesterklassen

Orchesterklasse in den Jahrgängen 5 bis 7 – Die Grundidee

Das Orchesterklassenkonzept am GiS verfolgt die enge Verzahnung von instrumentaler Grundausbildung, Klassenmusizieren und Musikunterricht!

Das Klassenmusizieren ist hoch motivierend. Es vermittelt instrumentale Grundfertigkeiten und führt an das Spiel eines traditionellen Orchesterinstruments heran.

Die Zusammenstellung der Instrumente ist einem sinfonischen Orchester nachempfunden.

Die Schülerinnen und Schüler erhalten insgesamt 4 Stunden Musikunterricht pro Woche:

  • Der Theoriebaustein (1 Unterrichtsstunde)
    • Musik hören und betrachten, Musikgeschichte, Musiklehre, Singen
  • Der Praxisbaustein
    • Orchestermusizieren (2 Unterrichtsstunden)
      Tutti- / Streicher- und Bläserproben im Teamteaching durch zwei Musiklehrer
    • Instrumentalunterricht in Kleingruppen (1 Unterrichtsstunde)
      Grundausbildung im Instrumentalspiel durch Musikschullehrer;
      Vorbereitung der Stücke für das Orchestermusizieren im Klassenverband

Allgemeine Musiklehre, Gestaltungsprinzipien, Formenlehre, Werkkunde, Musikgeschichte werden durch musikalische Praxis spielerisch und anwendungsorientiert vermittelt.

 

Chancen für die Persönlichkeitsentwicklung

  • Herausbildung von Schlüsselqualifikationen: Leistungsfähigkeit, Disziplin, Ausdauer, Konzentration, Teamfähigkeit, Solidarität, Kooperationsbereitschaft, Rücksichtnahme
  • Förderung kognitiver, emotionaler, kreativer und sozialer Kompetenzen

 

Schaffung von Voraussetzungen

  • für den weiterführenden schulischen und außerschulischen Musikunterricht
  • für individuelles Musizieren
  • auch für die vertiefende analytische Auseinandersetzung mit Musik
  • für ein breit gefächertes AG-Angebot: Big Band, Chor, Orchester, GiSBrass, Rockband

 

Kooperation mit der Musikschule im Bildungszentrum

Ausgebildete Instrumentallehrer erteilen Gruppenunterricht für:

  • Streichinstrumente; jeweils eine Lehrkraft für Violine, Bratsche, Cello, Kontrabass
  • Holzblasinstrumente; je eine Lehrkraft für Flöte, Oboe, Fagott, Klarinette/Saxofon
  • Blechblasinstrumente; je eine Lehrkraft für Trompete, Horn, Posaune/Tuba

 

Beispielhafte instrumentale Besetzung einer Orchesterklasse

8 Violinen, 3 Bratschen, 2 Celli, 2 Kontrabässe, 3 Flöten, 2 Klarinetten, 2 Saxofone, 2 Hörner, 3 Trompeten, 3 Posaunen

 

Kosten für die verbindliche Teilnahme

Für ein schuleigenes Leihinstrument, die Versicherung des Instruments und eine Stunde wöchentlichen Instrumental-Gruppenunterricht werden voraussichtlich ca. 48 € im Monat erhoben (ca. 36 € Musikschule und 12 € Versicherung und Leihgebühr).

 

Teilnahmevoraussetzungen

Es werden keine Voraussetzungen verlangt.

  • Alle Kinder beginnen mit einem neuen, bisher noch nicht gespielten Instrument, das ihnen nach Eignung und Wahl zugewiesen wird.
  • Interesse an der Musik und Freude am gemeinsamen Musizieren werden erwartet.
  • Die Bereitschaft zum regelmäßigen häuslichen Üben des Instruments ist erforderlich.

 

Die Wahl für Klasse 5 und 6 ist verbindlich. Möglich ist eine Fortsetzung in Klasse 7.

Theorie braucht Praxis!

Musik zu hören und zu verstehen ist gut, Musik zu machen ist besser!

© 2020 Gymasium im Schloss Wolfenbüttel |