Bremerhaven-Exkursion 2019 des 7. Jahrgangs

Der Tag begann mit einigen Bussen und dem motivierten, jedoch halbverschlafenen 7. Jahrgang des Gymnasiums im Schloss. Nachdem wir uns schnell in die Busse verteilt hatten, ging es 7.45 Uhr los. Wir fuhren über die Autobahnen …. bis wir nach drei Stunden Fahrt endlich ankamen. Dort begaben wir uns zur 500 Meter entfernt liegenden MS Geestmünde. Also ging es los mit frischer Luft, Containerschiffen und ein bisschen Bremerhaven-Landeskunde. Amüsant, erfrischend, toller Ausblick… da war für jeden etwas dabei. Um 12.45 Uhr ging es dann nach der Schiffstour zurück zum Klimahaus. Zuerst verstauten wir unsere Sachen und genossen dann eine warme Mahlzeit. Gut versorgt begaben wir uns dann in die Ausstellung.

Es begann mit einem kleinen Film über Axel, der uns auf dieser Reise entlang des 8. Östlichen Längengrades begleiten sollte. Somit reisten wir mit ihm von den blühenden Wiesen der Schweiz über die trockenen Wüstenlandschaften von Niger, in den tropischen Regenwald Kameruns und in die kalte Antarktis. Wir lernten die Menschen dort kennen, genossen die Gletscher, den Sternenhimmel, drückende bis deutlich zu erfrischende Temperaturen, den Dschungel, atemberaubende Tiere, Wüsten – alles wie eine Realität zum Anfassen.

Zum Schluss füllten wir noch einen kleinen Fragebogen aus und nach dem Zusammenfinden der Gruppe begaben wir uns auf die lange Rückreise, die jedoch durch die Unterhaltung von unseren Klassenkameraden ganz schnell vorbeiging. Somit stiegen am Ende 140 erschöpfte Schülerinnen und Schüler wieder in Wolfenbüttel aus.

Am Ende war es eine tolle und interessante Exkursion über die vielfältigen Faszinationen unserer Erde. In meinen Augen ein Muss für Schulklassen, Touristen, Familien und Co.

Clara Bautz

© 2019 Gymasium im Schloss Wolfenbüttel |