5. Erasmus-Treffen in Simrishamn

Vom 2. – 8. Mai fand in Simrishamn (Schweden) das letzte Treffen im Rahmen des Erasmusprojektes „Think Smart – Act Green“ statt. Nach einer zehnstündigen Zugfahrt erreichten die 8 Schülerinnen und Schüler des GiS, begleitet von Frau Schmidt und Herrn Schüttler die Stadt im Süden Schwedens. Bei diesem Treffen waren Schüler aus 5 Ländern im Alter zwischen 13 – 18 Jahren beteiligt. Im Mittelpunkt standen im Themenbereich „smart ocean“ die Aspekte Überfischung, „Geisternetze“ und Wasserqualität. Während des Aufenthalts standen themenbezogene Exkursionen sowie Workshops auf dem Programm. In Kopenhagen haben wir Nordeuropas größtes Aquarium besucht, in direkter Umgebung von Simrishamn wurde im Nationalpark Stenshuvud die Vegetation der Ostseeküste untersucht und Wasserproben entnommen.
Exkursion im Stenshuvuds Nationalpark
Im naturum Kristianstad haben wir eindrucksvoll erfahren, wie die Umgestaltung eines ehemaligen Stadtteils in ein Naturschutzgebiet gelingen kann. Insgesamt wurden im Rahmen des Treffens erneut viele themenbezogene Ideen aus den teilnehmenden Ländern Schweden, Italien, Griechenland, Portugal und Deutschland präsentiert und diskutiert. Da sich die teilnehmenden Schüler mittlerweile seit zwei Jahren kennen, gelang die erneute Kontaktaufnahme viel schneller – bereits am ersten Tag wurde fleißig diskutiert. Natürlich auf Englisch! Wir haben eine tolle Woche erlebt und interessante Einblicke in die Schwedische Schule und dieses gastfreundliche Land bekommen. Alle freuen sich auf ein baldiges (privates) Wiedersehen.

Leider endet das Erasmusprojekt nun nach zwei intensiven und thematisch interessanten Jahren. Bedanken möchten wir uns vor allem bei allen AG-Schülern. Sie haben sich immer für unser Projekt engagiert, auch bei zusätzlichen Veranstaltungen! – stay smart.

M. Schüttler

© 2020 Gymasium im Schloss Wolfenbüttel |