Rallye mit einer 9. Klasse

Die Schüler*innen des Gymnasiums im Schloss Emily Ebeling, Dennis Glöhde, Luisa Hogan, Vico Knütter und Thorben Otto haben im Rahmen des Seminarfachs „Tut Mitmachen weh?“ für eine 9. Klasse ihrer Schule eine Rallye durch Wolfenbüttel veranstaltet. In dieser konnten die Teilnehmer*innen ihr Wissen über die Stadt Wolfenbüttel genauso unter Beweis stellen wie ihre sportlichen Fähigkeiten.

Emily Ebeling: „Das Ziel der Rallye war es, dass die Schüler*innen Wolfenbüttel nicht nur als Stadt sehen, wo sie zur Schule gehen müssen, sondern auch ihre kulturelle Vielfalt und die sportlichen Möglichkeiten kennen lernen.“

Zuerst teilten sich die Schüler*innen selbstständig in drei Teams auf. Danach ging es jeweils in Begleitung von zwei Teamer*innen auf auf drei verschiedenen Routen quer durch Wolfenbüttel. Die Stationen waren dabei die selben. Neben einem Besuch auf der Meesche für die sportlichen Aktivitäten (Lattenschießen, Hanging Challenge) waren die weiteren Stationen der Rallye die Herzog August Bibliothek (Quizz), die Hauptkirche Beatae Mariae Virginis (Wolfenbüttelquizz), der Seeliger Park (Gruppendynamische Übung mit Röhren und Kugeln) und die Stadtjugendpflege. Dort wurden die Schüler*innen der 9ku von Stadtjugendpfleger Stephan Fabriczek über die vielseitigen Angebote der Stadt Wolfenbüttel für Kinder und Jugendliche informiert und zum Mitmachen angeregt.

Zum Abschluss gab es zur Freude der Klasse ein gemeinsames Pizzaessen in der Schlossmensa, sowie eine Siegerehrung, bei der jedes Team eine kleine Belohnung erhalten hat.

Vico Knütter: „Die Rallye verlief einwandfrei. Die Schüler*innen hatten viel Spaß bei den Aktivitäten, was uns nach ausgiebiger Planung sehr gefreut hat. Ganz besonders bedanken wir uns bei der Stadtjugendpflege für den kurzweiligen Vortrag.“

© 2021 Gymasium im Schloss Wolfenbüttel |