Claudia Roth besucht Gymnasium im Schloss

Am 13. Juni besuchte die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages Claudia Roth das Gymnasium im Schloss. In ihrem Festvortrag im Theatersaal gratulierte sie der Schule zum 150. Geburtag. Die Schule war von Anna Vorwerk und Henriette Breymann am 15. Mai 1866 gegründet worden. „150 Jahre Schule im Schloss sind ein verdammt guter Grund zu feiern und stolz zu sein auf eine wirklich wahre Vorreiterrolle“, betonte Claudia Roth in ihrer Festrede.

„Oft begreift man den Wert von Werten und die Kraft von Rechten aber erst in der direkten Begegnung mit Entrechteten“, formulierte die Rednerin und berichtete dann von bewegenden Erfahrungen, die sie im Gespräch mit Flüchtlingen aus aller Welt gesammelt hatte, die von Unterdrückung und Krieg in ihren Herkunftsländern berichteten.

„Wir können heute mit Stolz sagen, dass wir hier heute zusammen an einem der Startblöcke der Frauenemanzipation in Deutschland stehen“, sagte die Politikerin und betonte, dass es heute nicht nur um die Gleichberechtigungvon Männern und Frauen gehe, sondern um die Gleichberechtigung aller Menschen.

Musikalisch umrahmt wurde der Vortrag vom Chor des Gymnasiums im Schloss und der Pianistin Hanna Greschke. Zum Abschluss überreichte Schulleiterin Ulrike Schade ein kleines Geschenk.

 

 

© 2022 Gymasium im Schloss Wolfenbüttel |