Kindern und Jugendlichen eine Stimme geben

GiS macht den 4. Platz bei Wettbewerb

Zur Aufarbeitung der Folgen der Corona-Pandemie hat sich auch der Braunschweigische Gemeinde-Unfallversicherungsverband etwas einfallen lassen. Die Pandemie begleitet uns mit ihrer Wellenbewegung weiterhin – und mit ihr die Themen Resilienz und psychische Gesundheit von uns allen. Gerade über psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen ist schon viel berichtet worden. Der Braunschweigische Gemeinde-Unfallversicherungsverband wollte gemeinsam mit Lehrerinnen und Lehrern einen Schritt weiter gehen und Präventionsangebote gestalten, die direkt an den Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen orientiert sind. Nun kann man leider nicht alle Kinder und Jugendliche persönlich zu Wort kommen lassen, daher rief der Verband zu Beginn des Schuljahres zu dem Wettbewerb „Kindern und Jugendlichen eine Stimme geben – #UndDuSo? / #UndIhrSo?“ auf. Bis Mitte Oktober konnten die Beiträge eingereicht werden. Aufgabe war es, die bisherigen Eindrücke und Erlebnisse festzuhalten, welche die Kinder und Jugendlichen während der Corona-Pandemie erfahren haben. Einzelne Kinder und Jugendliche oder auch ganze Gruppen konnten daran teilnehmen.

Auch Schüler des Religionskurses 8 a/b des GiS beteiligten sich an diesem Wettbewerb und hatten mit einem guten 4. Platz Erfolg. „Es war phantastisch, was die Schüler sich haben einfallen lassen“, freut sich die betreuende Lehrkraft Sonja Scheinhütte, die gleichzeitig Beratungslehrkraft am GiS ist. „Eine Gruppe hat zu viert ein Video gedreht, eine Schülerin hat ein sehr professionell erstelltes, persönliches Video allein gedreht, und zwei Zweierteams haben Plakate erstellt.“

Bewertet wurden die Beiträge von einer internen Jury des BS GUV unter anderem nach den Kriterien Kreativität, Aussagekraft und der Vermittlung einer Botschaft. Jeder eingesendete Beitrag wurde belohnt: für die Schülerinnen und Schüler des GiS sprangen als Preis für ihre Ideen 100,- Euro heraus.

 

© 2022 Gymasium im Schloss Wolfenbüttel |