Mediatorenausbildung am GiS

Die Tradition – Ausbildung von Schülermediatoren am GiS – wird fortgesetzt. Zum 7. Mal werden Schüler aus dem 9. Jahrgang von Frau Jaritz, die dankenswerterweise kurzfristig für Frau Reinhardt eingesprungen ist, und Frau Scheinhütte zu Konfliktlotsen ausgebildet. In der Arbeitsgemeinschaft werden die 16 Neuntklässler intensiv auf ihre Rolle als Mediatoren und als Patenschüler einer zukünftigen 5. Klasse vorbereitet. „Das mehrtägige Ausbildungscamp ist dabei immer der Höhepunkt der Ausbildung!“, so Sonja Scheinhütte. In diesem Jahr fand die Ausbildungswoche unmittelbar vor den Herbstferien im Theaterdach des Gästehauses der Bundesakademie statt. In der Woche haben die Schüler in vielen praktischen Übungen erfahren, wie man Vertrauen aufbauen, Verständnis füreinander fördern und Konflikte lösen kann. Die Schüler nehmen aber auch für sich selber ganz viel mit, weil sie eine Menge über Kommunikation allgemein und ihr eigenes Konfliktverhalten erfahren. Die Schüler haben zum Beispiel gelernt, dass der Konflikt vergleichbar ist mit einem Eisberg. Nur ein kleiner Teil des Eisbergs ist sichtbar. Der Großteil liegt unter der Wasseroberfläche. Ebenso verhält es sich bei einem Konflikt. Die Bedürfnisse, Gefühle, Interessen, Werte, etc. der einzelnen Konfliktparteien sind nicht sichtbar und müssen mit Hilfe der Mediatoren im Mediationsgespräch zur Sprache gebracht werden. Nur so können die Konfliktpartner Verständnis füreinander aufbauen und eine gemeinsame Lösung ihres Konfliktes finden.

© 2021 Gymasium im Schloss Wolfenbüttel |