Weiterer Meilenstein in der Arbeit mit Lions Quest

Die Schüler und Schülerinnen der Jahrgänge 5 – 10 des Gymnasiums im Schloss arbeiten seit 2006 mit den
Programmen „Lions Quest – erwachsen werden“ und „Lions Quest – erwachsen handeln“, um soziale Kompetenzen zu entwickeln und zu festigen (Jg. 5-7) und in soziales Engagement für die Schulgemeinschaft und auch für die Gesellschaft umzusetzen (Jg. 8 – 10). Dafür müssen immer wieder neue Kollegen und Kolleginnen für die Arbeit mit den Programmen geschult werden. Deshalb freut sich unsere Schule ganz besonders, dass heute Ralph Bosse (Mitgliedsbeauftragter vor Ort, Kabinettsbeauftragter EU und Jumelage) und Gabriele Schöning vom Wolfenbüttler Lions Club Herzog-August der Schule für diese Arbeit einen Scheck in Höhe von 2625 € überreicht haben. Damit kann ein Inhouse-Seminar „Lions Quest – erwachsen handeln“ für die Ausbildung von neuen Kollegen und Kolleginnen finanziert werden. Soziale Kompetenzen zu vermitteln, ist für die Schüler und Schülerinnen besonders wichtig, weil sie jetzt, nach 18 Monaten des Lehrens und Lernens unter Coronabedingungen, wenig Gelegenheit hatten, dies einzuüben.
Unser Schulleiter Herr Behn und Frau Hafer (Lions Quest Koordinatorin) haben den Scheck entgegengenommen und dem Lions Club Herzog-August herzlich für seine Unterstützung gedankt.

Auf dem FotoFoto (von links nach rechts): Ralph Bosse, Gabriele Schöning, Ulrike Hafer, Oliver Behn

© 2021 Gymasium im Schloss Wolfenbüttel |