Känguru-Marathon und Mathematikwettbewerbe

Känguru-Marathon

Der dritte Donnerstag im März ist traditionell  Känguru-Tag  im GiS.

Mit dem notwendigen Abstand haben 125 interessierte Schülerinnen und Schüler jeweils 75 Minuten an den Wettbewerbsaufgaben  gearbeitet.

Nun warten alle gespannt auf die Ergebnisse.

 

Unter „Weiter“:

Die Teilnahme an Mathematikwettbewerben ist ein wichtiger Bestandteil der Förderung von mathematisch interessierten und begabten Schülerinnen und Schülern im GiS. Diese Förderung findet in speziellen Arbeitsgemeinschaften statt.

Jedes Schuljahr beginnt im September mit der Bearbeitung der Hausaufgaben der Mathematikolympiade und der Vorbereitung auf die zugehörige Schulklausur im November in diesen Arbeitsgemeinschaften oder auch eigenständig zuhause.

Im Schuljahr 2021/22 wurden schließlich eine Schülerin und zwei Schüler des GiS zur Landesrunde der Mathematikolympiade in Göttingen eingeladen.

Einen Bericht dazu gibt es im Wolfenbütteler Schaufenster (Seite 6).

Viele der mathematisch interessierten Kinder nehmen im November auch noch am Wettbewerb „Informatik-Biber“ im November teil.

Anfang Januar nehmen regelmäßig Gruppen von Schülerinnen am Internationaler Mathematik Teamwettbewerb  ”Bolyai” teil. In diesem Jahr war ein GiS-Team aus dem Jahrgang 7 sehr erfolgreich. Johanna, Leif, Luis und Max haben in der Ländergruppe Bremen, Niedersachsen, Sachsen und Sachsen-Anhalt einen sehr guten 7. Platz unter den 92 teilnehmenden Teams belegt. In diesem Team-Wettbewerb müssen in 60 Minuten 14 komplexe Aufgaben gelöst werden.

Im März folgt dann sozusagen als Höhepunkt des mathematischen Wettbewerbsjahres der Känguru-Wettbewerb. Die betreuenden Lehrkräfte freuen sich über die hohe Anzahl freiwilliger Teilnehmer auch in diesem Jahr. Aufgrund der Abstandsregeln haben  die Schülerinnen und Schüler in drei Zeitfenstern arbeiten müssen. Das Foto zeigt die Jahrgänge 9 bis 12 in der 5. und 6. Stunde. Immerhin war eine Ausrichtung des Wettbewerbs in Präsenz möglich – nach zwei Jahren der online-Teilnahme wurde dadurch wieder eine sehr konzentrierte  Arbeitsatmosphäre erzeugt.

Nach der Veröffentlichung der Ergebnisse und der Zusendung der Preise wird es dann eine Ehrung der Preisträger geben.

19.03.22 Gabriele Lins

© 2022 Gymasium im Schloss Wolfenbüttel |