Sieg bei der 1. Green-Field-Challenge

Große Freude bei den Neuntklässlern Marius Montebaur, Paul Hindricks und Robin Hapka vom Gymnasium im Schloss: Sie gewannen am 17. Februar die erste Green-Field-Challenge der Roboter-Labor – Schulen Niedersachsen. Der Gewinner-Scheck über 300 Euro kommt der Roboter-Ausstattung der Schule zugute.

Zu dem Wettkampf in der Goetheschule in Hannover waren 25 Teams angetreten. Die Roboter waren mit LEGO-Mindstorms- oder Fischer-Technik-Baukästen zusammengebaut und programmiert worden. Die Wettbewerbsaufgabe bestand darin, auf einem Spielfeld einen Parcours zu durchfahren, am Ende eine Dose zu finden und diese aus einer vorgezeichneten Zone zu entfernen. Das Roboteam des Gymnasiums im Schloss erreichte in beiden Wertungsläufen die schnellsten Zeiten und konnte so den Wettkampf souverän für sich entscheiden.

Die am Wettbewerb beteiligten Schulen gehören zum Netzwerk Roboter-Labor-Schulen, das von der Stiftung Niedersachsenmetall ins Leben gerufen wurde. Das Gymnasium im Schloss ist eine der ersten Schulen, die in das Netzwerk aufgenommen wurde. Inzwischen sind 20 Schulen unterschiedlicher Schulformen eingebunden. Die Stiftung Niedersachsenmetall unterstützt die Schulen durch die Organisation eines regelmäßigen Erfahrungsaustausches und bei der Anschaffung von Robotern. Für die Vorbereitung des Wettbewerbs wurden die grünen Geländeflächen (Green-Fields) den Schulen zur Verfügung gestellt. Am Gymnasium im Schloss wird mit den Robotern sowohl im Unterricht der Profilklassen als auch in Arbeitsgemeinschaften gearbeitet. Das Roboteam-GiS ist das Wettkampfteam der Roboter-AG.

© 2022 Gymasium im Schloss Wolfenbüttel |