Digitale Tage der Studien- und Berufsorientierung am Gymnasium im Schloss

Die Schüler*innen der 11. Jahrgangsstufe haben im Rahmen digitaler Orientierungstage einen vielfältigen Einblick in die Arbeits- und Studienwelt erhalten. 

Überwiegend per Videokonferenz waren in vier Vortragsrunden verteilt auf zwei Tage Referent*innen verschiedener Unternehmen, Organisationen und Einrichtungen in der Schule zu Gast.

Darunter Malte Pfau, der für die Kindernothilfe in Duisburg als Campaigner arbeitet. Neben seinem persönlichen Werdegang hat er die Voraussetzungen dargestellt, die es braucht, um in einer NGO wie der Kindernothilfe zu arbeiten und welche Aufgaben dort ganz konkret anfallen. 

Marie Bellger, Klasse 11c: „Für mich war es spannend und interessant zu erfahren, was für Tätigkeitsbereiche eine NGO bietet und wie genau die Organisation im globalen Süden Hilfe leistet.“ 

Einen Schwerpunkt hatten die Orientierungstage im Bereich Kultur und Medien. Aus dem Staatstheater Braunschweig zugeschaltet waren die Dramaturgin Sarah Grahneis und Theaterpädagogin Rike Breier. Darüber hinaus hat die Bundesakademie für Kulturelle Bildung die Themenfelder Programmentwicklung (Andrea Ehlert) und Projektmanagement (Jaqueline Streiter) abgedeckt. Die Tanzschule am Park aus Wolfenbüttel vertreten durch Kay Fuhrmann, hat die Brücke in die Selbstständigkeit geschlagen. Schwerpunkte im Vortrag von Claudia Sonntag, Medienpädagogin bei Radio Okerwelle, waren Tätigkeitsbereiche in einem Bürgersender und die Aufgaben einer Medienpädagogin. Achim Barczok von Heise Medien aus Hannover stellte das Berufsfeld Journalismus vor und lieferte einen authentischen Einblick in den Berufsalltag eines Journalisten beim c’t Magazin für Computertechnik. 

Mit dabei waren auch die Studienberatungen der TU Braunschweig und der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften und jeweils ein Studiengang der Universitäten. Professor Hartwig hat einen Einblick in den Fachbereich Elektrotechnik an der Ostfalia gewährt und Sophie Gittermann hat den Schüler*innen von ihrem Lehramtsstudium an der TU berichtet.

Die Welt der Medizin präsentierte Michael Brandl, Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie gemeinsam mit Henriette Huschka, Studentin im Praktischen Jahr vom Städtischen Klinikum Wolfenbüttel. 

Außerdem konnten die Schüler*innen Einblicke in den Bereich Soziale Arbeit erlangen. Dafür war die Kreisjugendpflegerin Solveig Wendt zu Gast im Schloss. Das Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), vertreten durch Philipp Ritzer, und Erik Maguhn von der VW-Group, tätig im Bereich IT-Services sowie Wolf Kleinschmit vom Forstplanungsamt aus Wolfenbüttel standen als weitere interessante Referenten den Schüler*innen Rede und Antwort. 

Oliver Behn, Schulleiter: „Das waren zwei sehr spannende Tage, an denen die Jugendlichen auch Berufe kennen lernen konnten, die sie nicht sofort auf dem Schirm haben. Mein herzlicher Dank gilt den Referentinnen und Referenten, die sich Zeit für unseren 11. Jahrgang genommen haben und den Lehrkräften aus der Fachgruppe Politik-Wirtschaft, die das vielfältige Programm auf die Beine gestellt haben.“ 

© 2021 Gymasium im Schloss Wolfenbüttel |