Es war einmal … – Das Marionettentheater Bille zu Gast im Gymnasium im Schloss

Wie jedes Jahr im November besuchten Andreas Bille und seine Marionetten das Gymnasium im Schloss. Gespannt kamen alle Klassen des fünften Jahrganges am 04.11.21 in die Aula, um das Märchen „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ zu sehen. Die altersgerechte Inszenierung passte wieder einmal sehr gut zu der Märcheneinheit, die jedes Jahr zu dieser Zeit im Deutschunterricht durchgeführt wird.

Die Hauptfigur namens Peter hatte die Lacher schnell auf seiner Seite, da er seinen Namen so buchstabiert: „Großes P, kleines eter, also Peter!“, was die Kinder schon sehr lustig fanden und es danach gleich auch selber mit ihrem Namen ausprobieren mussten.

Am besten aber gefiel den meisten Kindern die Großmutter des Oberteufels, die mit krächzend lauter Stimme ihren Enkel versucht in den Schlaf zu singen. Schaurig schön!

Nachdem, wie im Märchen üblich, die Geschichte ein gutes Ende gefunden hatte, applaudierten die Fünftklässler/innen heftig.

Viele Schüler und Schülerinnen konnten sich kaum vorstellen, dass eine Person allein so ein Stück mit mehreren Rollen spielen und sprechen sowie zugleich auch Geräusche erzeugen kann.

Unsere zukünftigen Fünftklässler/innen des GiS können sich bereits jetzt schon auf eine Aufführung von Andreas Billes Marionettentheater im nächsten Jahr freuen.

 

© 2021 Gymasium im Schloss Wolfenbüttel |