GiS ist Projektschule bei der Niedersächsischen Bildungscloud

Im Rahmen einer Kick-Off-Veranstaltung ernannte die Niedersächsische Kultusministerin Frauke Heiligenstadt am Freitag, 24.02.2017,  25 Schulen aus allen Teilen des Landes offiziell zu Projektschulen der Niedersächsischen Bildungscloud. Die 15 allgemein bildenden und 10 berufsbildenden Schulen werden gemeinsam mit dem Projektträger, der Landesinitiative n-21: Schulen in Niedersachsen online e.V., und zwei Studienseminaren in den nächsten drei Jahren an der Entwicklung der Niedersächsischen Bildungscloud arbeiten. Das Gymnasium im Schloss und die CGLS aus Wolfenbüttel sind als Projektschulen ausgewählt worden. Die Projektphase dauert zwei Jahre 2017-2019.

Die Niedersächische Bildungscloud wird von  Michael Sternberg, Geschäftsführer der Landesinitiative n-21,  so beschrieben: „Mediengestützte Lehr- und Lernarrangements, in denen Personen unabhängig von Zeit, Schul- und Wohnort gemeinsam in einer Gruppe lernen können, sind von großer Zukunftsbedeutung. Mit der Niedersächsischen Bildungscloud ermöglichen wir allen an Schule Tätigen den Zugriff auf eigene oder gemeinsame Dateien bzw. Projektordner aus der Schule heraus, von zu Hause aus oder auch mobil. Schülerinnen und Schüler können wichtige Kompetenzen für ein Leben und Arbeiten in einer digitalisierten Gesellschaft sowie Berufs- und Arbeitswelt erwerben. Schulen erhalten die Möglichkeit für eine schulübergreifende Vernetzung oder für ganz neue Formen der Zusammenarbeit mit der regionalen Wirtschaft, den Universitäten oder den Studienseminaren.“

© 2021 Gymasium im Schloss Wolfenbüttel |