Großes Völkerballturnier der Fünftklässler am Gymnasium im Schloss

Gerade haben sich am Gymnasium im Schloss die neuen 5. Klassen nach den Sommerferien und einer langen Lockdown-Phase zusammengefunden – viele der Kinder sind durch die Corona-Pandemie verunsichert und haben Probleme, sich in die neuen Klassengemeinschaften einzufinden. Grund genug für das GiS, den Kindern mit einer Eingewöhnungsphase in Ihr neues Schulleben am Schloss zu helfen. Sylvia Dietrich und Angelika Ebeling, Lehrerinnen für Sport am Schlossgymnasium, hatten zu diesem Zweck ein großes Völkerballturnier der 5. Klassen auf der Meesche ausgerufen, an dem alle 129 Kinder des Jahrganges teilnahmen. Bei strahlendem Sonnenschein musste jede Klasse gegen jede antreten, und das in einer Hin- und Rückrunde: insgesamt wurden 20 Spiele absolviert – ein riesiges Programm für einen Schulvormittag, das aber für viel Spaß, Spannung und gute Laune bei den Kindern sorgte. Trotz des erheblichen Aufwandes konnte die Ehrung der Sieger pünktlich gegen Mittag stattfinden. Für die Siegerklassen (Klasse 5b und 5c) gab es Urkunden, alle Teilnehmer bekamen Süßigkeiten als (Trost-)Preise. Auch die vielen Hilfskräfte, die Schiedsrichter aus dem 7. und 10. Jahrgang und die Sanitäter des Schulsanitätsdienstes am GiS, wurden mit Süßigkeiten belohnt.

„Mit unserem Völkerballturnier haben wir unser Ziel, die neuen Klassengemeinschaften zu stärken, erfolgreich erreicht. Aber dieses Turnier bildet nur den Auftakt zu weiteren Jahrgangsturnieren in diesem Schuljahr, und dabei wird es nicht beim Völkerball bleiben!“ verspricht Sylvia Dietrich, eine der beiden Organisatorinnen.
 

 

© 2021 Gymasium im Schloss Wolfenbüttel |