Gymnasium im Schloss schult Lehrkräfte in Lions Quest

Seit 2006 arbeitet das Gymnasium im Schloss mit „Lions Quest“, das sich als „Lebenskompetenzprogramm für junge Menschen“ versteht. Bereits zum 3. Mal wurde der Schule das Qualitätssiegel für ihre Arbeit mit Lions Quest verliehen. Unterstützt werden diese Schulungen im GiS durch den Lions Club Salzgitter, der auch dieses Seminar und die dazugehörigen Materialordner finanziert hat. Dr. Ansgar Schanz, beim Lions Club für die Lions Quest-Seminare zuständig, ließ es sich nicht nehmen, beim Start der Schulung persönlich anwesend zu sein.

Das Programm will die Lebens- und Sozialkompetenzen Jugendlicher verbessern und vermittelt darüber hinaus Demokratieverständnis und interkulturelle Kompetenz. Jetzt hat das GiS wieder 10 Lehrer und Lehrerinnen in diesem besonderen Programm unter der Anleitung der Lions Quest-Trainerin Kathrin Oppitz geschult, so dass die Zahl der ausgebildeten Lehrer und Lehrerinnen inzwischen auf über 60 angestiegen ist. In Theorie- und Praxisteilen lernten die Lehrkräfte in einem zweitägigen, schulinternen Seminar das Programm „Lions Quest-erwachsen werden“ kennen, damit sie es mit ihren Schülerinnen und Schülern umsetzen können. Hierbei geht es um Methoden zur Förderung von sozialen Kompetenzen und Lebenskompetenzen, die das Miteinander im Klassenverband, die Lernerfolge und das Klassenklima im schulischen Umfeld verbessern. Für das Gymnasium im Schloss ist das Lions Quest-Programm für die Klassen 7 bis 10 ein wichtiger Baustein seines Selbstverständnisses, denn „soziales Lernen“ ist Teil der Schulprogrammatik.

 

© 2021 Gymasium im Schloss Wolfenbüttel |