Patenschüler*innen-Ausbildung am GiS im neuen Format

Damit die neuen Fünftklässler*innen am Gymnasium im Schloss auch im kommenden Schuljahr einen hervorragenden Start haben, werden derzeit am Schloss wieder Patenschüler*innen ausgebildet. Im Rahmen des Buddykonzeptes stehen neben dem Leitungsteam der Klassen auch die Patenschüler*innen aus dem Jahrgang 10 den Fünftklässler*innen als Ansprechpartner*innen zur Seite, um gut am Gymnasium im Schloss anzukommen.

Die Patenschüler*innen begleiten u.a. die Kennenlerntage der Fünfer, gestalten das Begrüßungsfest mit, organisieren zusammen mit den Kindern Klassenfeiern, besuchen Verfügungsstunden und fahren mit auf Klassenfahrt. Das sind für die Jugendlichen anspruchsvolle und umfangreiche Aufgaben, die sie freiwillig übernehmen. Die erforderlichen Fähigkeiten und Kenntnisse erwerben sie während der Ausbildung in der Patenschüler*innen-AG. Die Arbeitsgemeinschaft findet in Kooperation mit der Kreisjugendpflege Wolfenbüttel statt und orientiert sich inhaltlich und methodisch an den Standards der Juleica-Ausbildung. Das sichert nicht nur die Qualität der Patenschüler*innen-Ausbildung am Schloss, es ermöglicht den Schüler*innen auch, am Ende von Klasse 10 die Jugendleiter/In-Card (Juleica) zu beantragen.

Verantwortlich für die Organisation und Durchführung der Arbeitsgemeinschaft am GiS sind die Lehrkräfte Britta Schinke und Sascha Poser. Die Durchführung der AG selbst übernehmen Jugendleiter*innen aus dem 11. Jahrgang der Schule, die in diesem Jahr unter besonderen Bedingungen stattfindet. Obwohl die Arbeitsgemeinschaft zur Zeit nur online stattfinden kann, gelingt es mit viel Engagement und kreativen Ideen auch in einer Video-Konferenz Nähe zwischen den Teilnehmer*innen herzustellen und gemeinsam Spaß beim Spielen und Lernen zu haben.

© 2021 Gymasium im Schloss Wolfenbüttel |