Sehr gut beim beim Känguru-Wettbewerb 2015 abgeschnitten

Jedes Jahr am dritten Donnerstag im März findet der Känguru-Wettbewerb statt. In diesem Jahr haben sich im Gymnasium im Schloss insgesamt 168 Teilnehmer aus den Jahrgängen 5 bis 11 freiwillig zur Teilnahme entschlossen. Die Klausur wurde von den meisten Schülerinnen und Schülern in der Mensa geschrieben – ein nachhaltig beeindruckendes Gemeinschaftserlebnis. Der Känguru-Wettbewerb ist bei den Schülern auch deshalb sehr beliebt, weil jeder Teilnehmer mit einer Urkunde und einem Teilnahmepreis bedacht wird. Am Dienstag, dem 2. Juni, war es nun endlich soweit: Die Teilnehmer versammelten sich wieder in der Mensa, um von der Schulleiterin Frau Schade und den Organisatorinnen Frau Kuchenbecker und Frau Dr. Lins ihre Urkunden und Preise zu erhalten. Die besonders erfolgreichen Schülerinnen und Schüler bekamen als Auszeichnungen weitere Spiele und Bücher zu mathematisch-naturwissenschaftlichen Themen. Insgesamt wurden zwei 1. Preise, vier 2. Preise und acht 3. Preise verliehen.

Dritte Preise erzielten Mareike Soyck, Vincent Gage Maue, Bennet Stanitzek (Jg 5), Timo Pielenz, Daniel Gluch (Jg 6), Moritz Cordes, Tamara Lühr (Jg 8) und Marten Reihers (Jg 9). Über zweite Preise freuten sich Torge Neuendorf, Annika Rother (Jg 5), Kristin Wachenschwan (Jg 7) und Ingmar Böckmann (Jg 8). Sehr erfolgreich waren Lukas Wenig und Arthur Schubert aus dem 5. Jahrgang, die jeweils einen ersten Preis erzielten. Das T-Shirt für den größten Känguru-Sprung erhielt Kristin Wachenschwan, sie löste die meisten Aufgaben in Folge richtig. Viele der genannten Preisträger sind Mitglieder der im Gymnasium im Schloss angebotenen Mathematikarbeitsgemeinschaften und haben schon erfolgreich an der Landesrunde der Mathematikolympiade der Grundschulen teilgenommen, die seit drei Jahren im Gymnasium im Schloss ausgerichtet wird.

G. Lins, 06-2015

© 2022 Gymasium im Schloss Wolfenbüttel |