Weihnachtsfreude schenken – Schüler des GiS schreiben und basteln für Senioren

In diesem Jahr gibt es coronabedingt keinen Weihnachtsgottesdienst am Gymnasium im Schloss, weil es die Hygienebedingungen nicht zulassen. Enttäuschte Gesichter bei allen, die sich jedes Jahr an der Vorbereitung des beliebten ökumenischen Gottesdienstes beteiligt hatten, ein Stück Weihnachtsvorfreude war weggebrochen. Was tun?

Weihnachtsfreude entsteht, wenn man anderen eine Freude bereiten kann, den Menschen in unserer Nähe, die gerade jetzt erfahren sollen, dass andere an sie denken. In direkter Nähe zum GiS liegt das Amalie-Sieveking-Haus am Schulwall. Zu den Bewohnern dort haben die Religionslehrer und Schüler des GiS in den vergangenen Jahren schon häufiger Kontakt gehabt. Durch Besuchsbeschränkungen fehlt auch diesen Senioren in dieser Adventszeit ein Stück Weihnachtsfreude. Daher kamen die Schüler im evangelischen und katholischen Religionsunterricht auf die Idee, an jeden Bewohner einen Brief zu schreiben und etwas Weihnachtliches zu basteln.

Die liebevoll gestalteten Dinge konnten nun an das Amalie-Sieveking-Haus weitergegeben werden und die Reaktion zeigte, dass durch diese kleine vorweihnachtliche Aktion, an der sich die Schüler gern beteiligt haben, vielen eine Freude gemacht wurde.

Sagt uns die Frohe Botschaft zu Weihnachten nicht, dass wir mit unserem Nächsten mitfühlen und nicht nur uns selbst wichtig sein sollen. Das GiS wünscht allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest.

© 2021 Gymasium im Schloss Wolfenbüttel |