GiS auf der 46. Braunschweiger Schultheaterwoche 2015

Auf der 46. Schultheaterwoche Braunschweig vom 29.06.-02.07.2015 ist das Gymnasium im Schloss mit vier Produktionen vertreten:

„Süßes Stück“

am 30.06.2015 im Kleinen Haus des Staatstheaters um 18:00 Uhr

Die szenische Collage, die der Kurs selbst entwickelt hat,  ist komisch und nachdenklich, laut und leise, sorgt für Überraschung und Zustimmung, aber macht immer Spaß – und Lust auf etwas zu Naschen.
Gymnasium im Schloss, Darstellendes Spiel-Prüfungskurs, Jg. 12, Spielleitung: Christian Krüger, Sophie Gittermann, Frederik Günther & Matthias Wybranietz

 

„All about that Space“

am 30.06.2015 im Haus Drei des Staatstheaters um 11:30 Uhr

Der Weltraum – unendliche Weite! Weite, die neugierig macht, die erforscht werden will, die unendlich erscheint, die einsam macht und gleichzeitig unfassbar schön ist, die einen überrascht, die geheimnisvoll klingt, in der man sich plötzlich ganz anders bewegt. Eine theatrale Reise, die körperlich und musikalisch zugleich ist.
Gymnasium im Schloss Wolfenbüttel, Klasse 7ku, Spielleitung: Christian Krüger, Nicole Chwalek, Michaela Röper & Sven Bode

 

„Auch wenn er keine Wörter hat …“

am 30.06.2015 im Haus Drei des Staatstheaters um 18:00 Uhr

Was kostet das Sprechen? Wie kauf ich mir Wörter? Wer kann sich das leisten? Wann sprichst Du mit mir? Mit Blicken, Lächeln, Taten…?
Gymnasium im Schloss Wolfenbüttel, Profil-Klasse 9ku, Spielleitung: Peter Schilffarth, Dorothea Laudien & Malte Heidelberg

 

„Schuld ist Zufall“

am 01.07.2015 im LOT-Theater  um 18:00 Uhr

nach Motiven von Fr. Dürrenmatt
Unser Stück ist ein »Dürrenmatt – Projekt« mit leicht absurden Zügen. Wir haben für dieses Spiel Figuren aus »Die Physiker«, »Frank der Fünfte«, »Play Strindberg«, »Der Blinde« und »Die Panne« »entliehen« Dürrenmatts »21 Punkte« zu den Physikern und seine Theater – Theorie zur Komödie haben bei der Entstehung unseres Projektes ebenfalls Pate gestanden. Das Thema des Spiels ist auch die für Dürrenmatt immer wieder wichtige Frage nach der »Schuld« des Einzelnen, vielleicht sogar die Frage nach deren Sühne.
Gymnasium im Schloss Wolfenbüttel, Kurs DSP 11, Spielleitung: Jürgen Hellert

© 2020 Gymasium im Schloss Wolfenbüttel |