Seminarfach-Projekt im Kindergarten Kilindum

„Spielerisch lernen, Verantwortung zu übernehmen“ – diese Absicht hatten Marie von Buch, Melanie Pracht, Gina Jegodtka und Johanna Wolter, alle vier Schülerinnen des 12. Jahrgangs des Gymnasiums im Schloss. Im Rahmen ihres Seminarfaches „Tut mitmachen weh?“ unter der Leitung von Lehrer Sascha Poser und Carsten Ziebarth, Kreisjugendpfleger in Wolfenbüttel, entwickelten sie eine Projektidee, die schon Kindern im Kindergartenalter spielerisch vermitteln sollte, wie wichtig es ist, Verantwortung zu übernehmen. Hierzu hatten sie das Anlegen eines Beetes geplant, das sie gemeinsam mit der grünen Gruppe des Kindergartens Kilindum herrichteten und mit Tulpenzwiebeln bepflanzten. Die Kinder sollen das Beet nun vorerst selbstständig pflegen. Dabei hat jedes Kind seinen kleinen persönlichen „Sprössling“, auf den er besonders gut aufpassen muss. Hierzu haben die vier Schülerinnen zusammen mit der grünen Gruppe Tontöpfe bemalt, damit jeder seine Tulpe am Ende auch wiedererkennt. Abgerundet wurde das ganze Programm durch kleinere Spiele, die allen Beteiligten viel Spaß machten. Auch in Zukunft wollen die vier Schülerinnen die grüne Gruppe noch mehrmals besuchen, um gemeinsam mit den Kindern die Entwicklung der Pflanzen zu beobachten und später noch Kräuter anzubauen. Unterstützt wurde dieses Projekt besonders durch die Kreisjugendpflege Wolfenbüttel.

© 2020 Gymasium im Schloss Wolfenbüttel |