Spielefest

Am Mittwoch, den 03.11.2021 fand im Gymnasiums im Schloss ein Spielefest für den 5. Jahrgang statt. Die Idee dafür kam von vier Schülerinnen des 13. Jahrgangs: Caja Könnecke, Karolin Kluge, Marleen Glawé und Carmen Molzberger. Alle vier besuchen das Seminarfach „Tut Mitmachen weh?“ und haben dort im Rahmen einer Projektphase das Spielefest organisiert.

Unterstützt wurden sie von ihrem Fachlehrer Sascha Poser und der Kreisjugendpflegerin Solveig Wendt.

Das Spielefest fand von 16 bis 19 Uhr  in den Räumlichkeiten der Schule statt und zwar im sogenannten 200er Flur des Schlosses. „Unsere Idee war es, dass im Flur Disko und Tanzspiele stattfinden, während in den angrenzenden Räumen verschiedene Stationen auf die Kinder warten“, erläutert Carmen Molzberger. Dafür hat das Orgateam mit Hilfe der Patenschüler*innen dem Flur und den Klassenräumen durch Deko und Lichteffekte die entsprechende Atmosphäre verliehen. Die Kinder haben einen aufwendig gestalteten Laufzettel erhalten, mit dem sie dann an dem Nachmittag zwischen neun Angboten frei hin und her wechseln konnten. Zur Auswahl standen: vier Bastelangebote bestehend aus Origami falten, Mandala ausmalen, Schlüsselanhänger knoten und Armbänder knüpfen. Des Weiteren konnten sie in einer Gruppe von jeweils 15 Kindern das Rollenspiel Werwolf und das Sitzkreisspiel Rotes Sofa, bei dem man andere Identitäten annimmt, spielen. Zur Entspannung zwischendurch gab es einen Raum, in dem verschiedene Hörbücher abgespielt wurden und einen Raum in dem in kleinen Gruppen verschiedene Gesellschaftspiele, wie Uno oder Jenga gespielt werden konnten. In einem anderen Raum wurde das Videospiel Mario Kart angeboten, bei dem die Kinder in Gruppen von 4 Personen Rennen gegeneinander fuhren. Auf dem Flur fanden Tanzspiele statt und Choeografien zu Kinderliedern wie „Da hat das Rote Pferd“ oder dem „Fliegerlied“. Für das leibliche Wohl haben Schüler*innen der Tschernobyl AG gesorgt, die Waffeln und Getränke gegen eine Spende ausgegeben haben. Schul-DJ Jakob Sacha und eine Gruppe Patenschüler*innen haben auf dem Flur die Partystimmung hochgehalten und die Kinder zum Tanzen animiert.

„Nach 6 Wochen intensiver Planung und Vorbereitung war es sehr schön, zu erleben, wie gut die Räume mit den verschiedenen Staionen und die Party auf dem Flur bei den rund 75 Kindern angekommen sind, die unserer Einladung zum Spielefest gefolgt sind“, zeigt sich Karolin Kluge zufrieden und erschöpft am Ende eines langen Tages. „Im Namen des Orgateams bedanken wir uns bei allen Helfer*innen, die dazu beigetragen haben, dass das Spielfest ein voller Erfolg war“, ergänzen Caja Könnecke und Marleen Glawé.

© 2021 Gymasium im Schloss Wolfenbüttel |